König der Tablets

Ultraschnell und gestochen scharf – Apple stellt das neue iPad 3 vor

Das Retina Display des neuen iPad 3 (Bild: Apple.de)

Besser als die Konkurrenz?

„Das neue iPad definiert die vor weniger als zwei Jahren durch Apple geschaffene Gerätekategorie neu und ermöglicht die unglaublichste Nutzererfahrung, die Anwender jemals mit Technologie hatten“, sagte Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple.

„Mit 3,1 Millionen Pixeln verfügt das neue iPad jetzt über das hochauflösendste Display, das es jemals bei einem mobilen Endgerät gab, für Rasierklingen-scharfe Darstellung von Texten und unglaublichem Detailreichtum bei Fotos und Videos“, lobte Schiller das neue Produkt weiter.

Leuchtende Farben und 3,1 Millionen Pixel

Die Macher von Apple stellten bei der Präsentation besonders das neue Retina Display in den Vordergrund. Dieses sei so dich, dass das menschliche Auge keine einzelnen Pixel unterscheiden könne, wenn es in einer normalen Entfernung gehalten werde. Mit dieser Technik würden Webseiten, Texte, Bilder und Videos unglaublich scharf und realistisch aussehen.

Das Display setzt sich insgesamt aus 3,1 Millionen Pixeln zusammen, also über eine Millionen Pixel mehr als bei einem HD TV. Zudem steigerte Apple die Farbsättigung um 44 Prozent um die Farben  leuchtender, tiefer und lebhafter darzustellen. Das neue Retina Display des iPads können Nutzer zudem bei Videofilmen mit einer 1080p Full HD-Auflösung genießen.

Die Fotofuktion des iPad 3 (Bild: Apple.de)

Schneller als der Vorgänger

Weiteres Highlight des iPad 3 ist der leistungsstarke A5X Chip mit Quad-Core Grafikprozessor, der eigens von Apple eigens entwickelt wurde. Der neue Chip besitzt die doppelte Grafikleistung des A5 Chips und soll sich zudem durch eine Balance zwischen Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz auszeichnen.

Mit diesem Herz sollen Nutzer die Möglichkeiten des Retina Displays in vollen Zügen genießen können, während Anwendungen flüssig laufen und die Batterieleistung optimal genutzt wird.

Neue Kamera und schnelles Netz

Die 5-Megapixel iSight Kamera nimmt sowohl Fotos als auch Full-HD-Videos auf. Mit der rückwärtigen Belichtung soll es dem Nutzer ermöglicht werden auch bei schlechteren Lichtbedingungen gute Fotos zu schießen. Eine neue Videobildstabilisierungs-Funktion gleicht Wackler und Erschütterungen aus.

Das iPad Wi-Fi + 4G mit integriertem 4G LTE der nächsten Generation bietet zudem Unterstützung für schnelle Netze weltweit einschließlich HSPA+ and DC-HSDPA an. Weiterhin haben sowohl CDMA- als auch GSM-iPad Anwender die Möglichkeit zum einfachen internationalen Roaming.

Wie hoch ist der Prei?

Das günstigste Modell, das iPad Wi-Fi 16 GB, gibt es für 479 Euro, das 32GB-Modell, für 579 Euro. Für das 64GB-iPad müssen kunden 679 Euro zahlen. Das iPad Wi-Fi + 4G kostet als 16GB-Modell 599 Euro,  699 Euro als 32GB-Modell und für 799 Euro als 64GB-Modell (alle Preise inklusive Mehrwertsteuer). Alle iPad-Modelle gibt es in den Farben Schwarz und Weiß.

Die neuen Modelle können bereits vorbestellt werden und liegen ab dem 16. März in den Regalen. Das Vorgängermodell iPad 2 gibt es nun bereits ab 399 Euro.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...

Kommentar abgeben