Ein halbes Jahrhundert Musikgeschichte

Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll – Rolling Stones feiern Geburtstag

Heute vor 50 Jahren kam der Stein ins Rollen. Am 12. Juli 1962 trat im Londoner Marquee Club eine junge Band auf, die unter dem Namen „The Rolling Stones“ Musikgeschichte schrieben sollte.

Angefangen hatte alles bereits ein Jahr zuvor. Die schicksalhafte Begegnung fand am Bahnsteig in Dartfort, England statt. Es war wohl die gemeinsame Liebe zur Musik, die den Studenten der Londoner School of Economics and Political Science namens Mick Jagger und Keith Richards, Student am Sidecup Art College miteinander ins Gespräch brachte.

Die „Bad Boys“ des Rock ’n‘ Roll

Die Stones waren geboren und eroberten sich von da an die Bühnen der Welt. Die Jungs wollten so sein, wie sie. Die Mädchen lagen ihnen zu Füßen.

Die ehrbaren Bürger aber stießen sich an Frisur, Garderobe und Auftreten gewaltig. Echauffierten sich Reporter der 1960er noch über die zum Gruß herausgestreckte Zunge, wurde sie bald zum Markenzeichen der Band.

Dem hart erkämpften Bad Boy Image machten die Stones bis heute alle Ehre. Denn kaum eine Band lebte die Devise Sex, Drugs and Rock ‘n‘ Roll so, wie sie.

Unzählige Affären, Drogen aller Couleur, mehrere Ehen und natürlich die Musik prägten die letzten 50 Jahre Bandgeschichte.

Ein halbes Jahrhundert erfolgreich behauptet

Dass sie trotzdem oder gerade deswegen so erfolgreich waren, davon zeugen nicht nur die Tourneen mit unzähligen Live-Konzerten – das größte übrigens im Jahre 2006 vor 1,2 Millionen Fans in an Rios Copacabana.

Zum Lebenswerk gehören ebenfalls eine ganze Reihe Studioalben, Bücher und Filme. Seit 1989 hat die Band einen Platz in der Rock ’n’ Roll Hall of Fame.

Wer heute übrigens den Club sucht, in dem alles begann, der wird enttäuscht sein. Denn dessen Stelle hat heute eine Bankfiliale inne.

Der schelmische Zeitgenosse könnte hierin ein Zeichen sehen, denn neben Sex und Drugs ist Rock ‘n‘ Roll vor allem ein Millionen-Geschäft. Und kaum eine Band konnte sich darin über so lange Jahre so erfolgreich behaupten, wie die Stones.

Und auch wenn es in diesem Jahr keine Jubiläumstour geben wird, denken die Stones nicht an den Ruhestand. Schon Ende des Jahres könnte es wieder Konzerte geben.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben