Präsentation am 12.09.

Warten auf das iPhone 5: Die wichtigsten Gerüchte im Check

Evolution statt Revolution

Das „iPhone“ machte Apple zum wertvollsten Unternehmen der Welt. Mehr als 45 Prozent des Gesamtumsatzes wird durch das Smartphone generiert. Apple schaffte es innerhalb weniger Jahre ein Kultgerät zu entwerfen, dass die Kunden nicht nur als Nutzobjekt, sondern als Statussymbol ansehen. Dabei steht das Unternehmen aus Cupertino unter enormen Zugzwang. Die Anhänger des Technikunternehmens warten auf ein neues „Feature“, dass die Massen und die Konkurrenz zum Staunen bringt. Im letzten Jahr war das der Sprachassistentin „Siri“, der es dem Nutzer ermöglichte, Aufgaben per Sprachbefehl zu erledigen.

Die wichtigste Neuerung des Betriebssystem iOS 6 ist die Neugestaltung des Kartenmaterials. Apple verbannte die Google Maps-Funktion und verwendet stattdessen eine eigene Karten-Applikation. Diese integriert sich in das Ökosystem des iPhone. Bedingt durch die kurze Entwicklungsdauer der neuen App, fehlen dem Nutzer noch einige Funktionen, die er in Google Maps noch vorfand. Dazu gehören hochauflösende Satellitenbilder von Deutschland genauso wie die beliebte StreetView-Funktion.

Wie beim iPad wird es nun auch möglich werden, „Facetime“ über das mobile Funknetz zu nutzen und nicht immer auf ein WLAN-Netz angewiesen zu sein. Die neue Funktion „Passport“ bündelt außerdem die Konzerttickets, Coupons und Eintrittkarten des Nutzers. Somit wird das iPhone immer mehr zum Ersatz der Geldbörse. Ein wichtiger Teil fehlt ihm aber noch. Aller Voraussicht nach, wird auch die neue Smartphone-Generation nicht die Bezahltechnnik NFC (Near Field Communication) enthalten. Diese Funktion ist bei der Konkurrenz schon länger Standard.

Das neue „iPhone“ glänzt durch äußere Werte

Mit dem neuen iPhone erfindet Apple das Smartphone-Rad nicht neu, entwickelt es aber konsequent weiter. Bedingt durch immer mehr Apps, wächst das Display des Handys erstmal auf vier Zoll. Weiterhin wird „Gorillaglas“ ein Zerkratzen des Bildschirms verhindern. Durch die neue, längere Form des iPhone, wird sicher auch das Zubehör verändert. Experten spekulieren schon seit geraumer Zeit über eine Neugestaltung des „Dock-Connector“, der das Telefon mit dem PC verbindet. Dieser soll nun kleiner werden und die alten Kabel funktionsuntüchtig machen. Aber trotz der marginalen Veränderungen, wird das iPhone durch die riesige Fangemeinde eines ganz sicher werden – ein weiteres Erfolgsprodukt aus dem Hause Apple.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben