„Ponk“ geht auf Sendung

Youtube startet ersten eigenen Comedy-Kanal

Youtube startet

Ersetzt „Ponk“ weiße Flecken in der deutschen Comedylandschaft? (Bild: Thomas Pajot/ Fotolia.com

Produktion auf TV-Niveau

Der Produzent von „Ponk“, die Kölner Firma Mediakraft Networks, verspricht eine Produktion auf TV-Niveau, auch wenn der erste von insgesamt zwölf geplanten deutschen Themenkanälen ausschließlich auf der Videoplattform Youtube zu sehen sein wird.

Im Mittelpunkt des Senders stehen die Abenteuer der „Ponks“, allesamt Bewohner einer Kölner WG. Die „Ponks“ dokumentieren ihren WG-Alltag auf humoristische Weise mit einem Videotagebuch. Angeblich soll es sich beim Dargestellten um eine authentische Wohngemeinschaft handeln, in der die Bewohner tatsächlich leben. Viermal pro Woche soll der Kanal zunächst mit neuen Inhalten versorgt werden, schon in wenigen Monaten, so versprechen die Produzenten, sollen tägliche Updates erfolgen.

Zuschauer entscheiden über Handlungsverlauf

Ganz interaktiv, dürfen die Zuschauer über den Fortgang der Handlung selbst entscheiden. Die Abstimmung über den weiteren Handlungsverlauf soll zeitgemäß über soziale Netzwerke wie Facebook erfolgen.

„Ponk“ ist der erste von zwölf geplanten deutschsprachigen Spartenkanälen, die Google bereits Anfang Oktober angekündigt hat. Mit insgesamt 60 Internetsendern in ganz Europa möchte das Unternehmen aus Mountain View, Kalifornien, auch hier eine Entwicklung vorantreiben, die in den USA bereits begonnen hat. Spartenkanäle mit den unterschiedlichsten Themen wie Gesundheit, Sport, Musik, Küche, Nachrichten, Comedy oder Animationsfilm werden von dem Unternehmen selbst mit eigenen professionellen Inhalten versorgt. Damit soll auch die Internetwerbung vorangetrieben werden, denn finanziert wird das Ganze durch vorgeschaltete Werbeclips, die allerdings vom Zuschauer übersprungen werden können.

„Weiße Flecken“ besetzen

Google selbst sieht mit dem Angebot keine Konkurrenz zur bestehenden Fernsehlandschaft. Vielmehr wolle das Unternehmen „weiße Flecken“ herausfinden und ersetzen. So soll das bestehende Fernsehangebot ergänzt werden. Zu diesem Zweck werden die erfolgreichsten Kanäle später zusätzlich gefördert und weiter ausgebaut. Ob der Plan aufgeht, die herkömmliche Fernsehlandschaft auf diese Weise zu bereichern, wird die Zukunft zeigen. Zwar lässt sich auf modernen Fernsehgeräten mit integriertem Internetanschluss Youtube auch bequem auf dem großen Bildschirm schauen, die meisten Clips sind aber immer noch sehr kurz, um eine Anwendung, vor allem auf mobilen Endgeräten, zu unterstützen.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben