Update: Guardiola entscheidet sich für München

FC Bayern München: Alles klar mit Pep Guardiola?

Fußball

Italienische Medien berichten, dass Pep Guardiola neuer Trainer des FC Bayern München wird. (Bild: Якушкин Иван/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Update: Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Nur zwei Tage nach den ersten Gerüchten und weit vor der selbstgesetzten Deadline im März hat sich der FC Bayern München für eine Zusammenarbeit mit Pep Guardiola ab dem Sommer entschieden. Durch die schnelle Entscheidung ist auch das Ende des aktuellen Trainers Jupp Heynckes besiegelt, der nach dem Saisonfinale im Mai die Münchner verlässt.

Noch kurz vor der Entscheidung pro FC Bayern München sprach Guardiola von seinem Interesse an der Premier League und verwirrte Reporter und Fans. Mit Pep Guardiola hat nicht nur der FC Bayern, sondern die gesamte Bundesliga einen neuen Star, der den deutschen Fußball aufwertet.

Ursprüngliche Meldung:

Italiener vermelden die Einigung

Anlass für das Gerücht ist eine Meldung des TV-Senders Sky Italia. Dort vermeldete Transferexperte Gianluca Di Marzio, dass sich die Münchner und der Spanier auf eine Zusammenarbeit ab der nächsten Saison geeinigt hätten. Bereits in den Tagen zuvor trafen sich die Berater Guardiolas und die Verantwortlichen der Bayern immer wieder, doch jedes Mal dementierten beide Parteien die Zusammenkunft.

Gleichzeitig wurden englische Stimmen laut, die den erfolgreichsten Trainer der letzten Jahre bereits in der Premier League sehen. Vor allem Manchester United und der FC Chelsea sollten ganz weit vorne im Rennen um den Wundertrainer sein. Roman Abramowitsch, der Mäzen der Londoner, war sogar bereit, erneut den Geldbeutel zu öffnen und sagenhafte 22 Millionen Euro pro Jahr an Guardiola auszuschütten.

Ideallösung für den FC Bayern München

Doch jetzt die Kehrtwende und die angebliche Entscheidung pro FC Bayern München. Für die Süddeutschen wäre es die Ideallösung. Der scheidende Trainer Jupp Heynckes hat sich noch immer nicht entschieden, ob er weiterhin der Coach des Rekordmeisters bleiben möchte und verweist auf eine Entscheidung im März.

Doch den Bayern geht das offensichtlich nicht schnell genug. Karl-Heinz Rummenigge und Matthias Sammer drängen auf eine Entscheidung und es scheint, als ob diese nun automatisch getroffen wurde. Denn mit Pep Guardiola kommt der Wunschkandidat aller Parteien nach München. Zwar scheint es auch Gedankenspiele um Mehmet Scholl und Champions-League-Sieger Roberto Di Matteo zu geben, doch sowohl die Vereinsoberen als auch Heynckes sprachen sich bereits vor Monaten für den Spanier aus, der den FC Barcelona zum Maß der Dinge formte und mit den Katalanen 14 Titel holte.

Das ist Josep „Pep“ Guardiola

  • Ausbildung in der Jugendakademie des FC Barcelona
  • Bis 2001 236 Spiele für den FC Barcelona
  • 2007 Trainer in der zweiten Mannschaft von Barcelona
  • 2008 Übernahme des Traineramts der ersten Mannschaft
  • im ersten Jahr Gewinn der Meisterschaft, des Pokals, der Champions League und drei weiterer Titel
  • Während seiner Zeit als Trainer der Spanier sammelte Guardiola 14 Titel in drei Jahren und wurde zweimal zum Weltfußball-Trainer gekürt
  • perfektionierte das schnelle Kurzpass-Spiel, das als Tiki-Taka in die Fußballgeschichte eingeht

Noch fehlt zwar eine Bestätigung der Parteien und mit den Meldungen italienischer Experten sollte man auch vorsichtig umgehen. Doch es lässt sich nicht bestreiten, dass auch Guardiola ein Interesse an der Bundesliga und speziell dem FC Bayern hat. Auf die Frage, ob er in der nächsten Saison die Münchner trainiere, antwortete der Spanier auf der Weltfußballer-Gala nur nebulös: „Es wäre respektlos gegenüber einem Trainerkollegen, wenn ich mich über einen konkreten Verein äußern würde.“ Ein Dementi klingt im Fußballgeschäft auf jeden Fall anders. Trotzdem sollte man mit vorschnellen Bestätigungen vorsichtig sein. Auch wenn die Vorfreude auf einen Trainer von Weltruhm die bayrische Hauptstadt und Fußballdeutschland bereits in helle Aufregung versetzt.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben