Alter und neuer Star

Sebastian Vettel wird Formel-1-Weltmeister 2011

Nicht nur seine Heimat, sondern die ganze Welt feiert den neuen bzw. alten deutschen Superstar. In Heppenheim waren gestern Nachmittag alle in Feierlaune. Bis in die Abendstunden prägten Autokorsos, jubelnde Menschen und Vettel-Bilder das Gesicht der Stadt.

Auch Niki Lauda ist von ihm begeistert: „Was alles in der Formel 1 vorher passiert ist, er ist der Beste“, adelte der RTL-Experte den 24-jährigen Red-Bull-Fahrer am Sonntag. Vettel wolle immer wieder versuchen, besser zu sein. Und dass mache einen Spitzensportler aus, der er heute schon sei, so Lauda weiter.

Für Vettel selbst sieht der dreimalige Weltmeister Lauda noch viel Luft nach oben: „Er ist am Zenit angelangt. Während wir staunen, hat der nix anderes zu tun als morgen zu überlegen: wie werde ich noch besser?

Das sei der ewige Kampf des Spitzensportlers, jedes Jahr zu versuchen, noch schneller zu laufen, noch schneller Ski zu fahren, noch schneller Rennen zu fahren. Das habe Vettel in seinem Alter schon zweimal geschafft, zeigte sich Lauda erfreut.

Der ehemalige Formel-1-Fahrer ist sich sicher, dass Vettel auch in der nächsten Saison wieder Vollgas gibt, um noch besser zu werden. „Und wenn er diesen Ehrgeiz behält, dann kann er unter Umständen auch den Schumacher schlagen mit sieben Weltmeisterschaftstiteln. Das ist alles möglich“, so Lauda.

Als Schlüssel für den Erfolg des Heppenheimers sieht Lauda vor allem dem Vater, der seinen Sohn habe nie abheben lassen. Zudem sei Vettel immer jugendlich, er lache immer freundlich, habe aber dahinter einen Killerinstinkt und sei Egoist. „Aus dieser Kombination hast du den zweimaligen Weltmeister. Besser kann man es nicht machen“, resümierte Lauda.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben