Fahrzeugschau im Land der Mitte

Auto Shanghai: Die wichtigste Messe Chinas

Shanghai

Alle zwei Jahre findet die Auto Shanghai in der großen chinesischen Metropole statt (Bild: J. Patrick Fischer/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Vorteile des chinesischen Marktes

China ist vor allem deswegen interessant für ausländische Autobauer, da die europäischen und amerikanischen Märkte aufgrund der internationalen Finanzkrise schwächeln. Die Konsumenten in China sind allerdings schwer berechenbar, sie mögen die Veränderung und sind äußerst zukunftsorientiert. Markentreue ist bei ihnen nicht zu erwarten.

Auf Traditionen berufen und neue Trends setzen

Die westlichen Autohersteller kontern mit Traditionen. Erstaunlicherweise experimentieren Marken wie Jaguar und Chevrolet nicht mit neuen Modellen, sondern peppen alte wieder auf, um den Kunden zu zeigen, was den einheimischen Autobauern im Land der Mitte fehlt – Geschichte.

Die gefeierten Stars sind die Neuheiten wie die „Limousine Ghibli“ von Maserati, der „X4“ von BMW oder die „A3 Limousine“ von Audi. VW gilt als Chinaexperte, in der Top Ten der meistverkauften Autos in der Volksrepublik  befinden sich sechs PKWs aus dem Wolfsburger Sortiment. Mit den neuen Modellen „Cross Blue Coupé“ und der „Tiguan-Reihe“ soll erneut gepunktet werden.

 

Einige Neuheiten in Shanghai 2013
Modell Hersteller
X4 BMW
Langversion E-Klasse Mercedes
A3 Limousine Audi
CrossBlue-Coupé Volkswagen
Astra GTC Opel
F-Type Jaguar
Limousine Ghibli Maserati
Escort Ford

 

Probleme in China

Obwohl deutsche Autos extrem beliebt sind, werden den Firmen Steine in den Weg gelegt. Im Internet kommt es zu Hetz-Tiraden gegen einige Hersteller, sogar VW musste kürzlich einige Getriebe zurückrufen, da der öffentliche Druck zu groß wurde. Im chinesischen Staatsfernsehen werden deutsche Hersteller gelegentlich in schlechtem Licht dargestellt.

Willkürliche Zulassungsbeschränkungen können den chinesischen Markt unberechenbar werden lassen. Solche Einschränkungen sind meist hilflose Rettungsversuche, um der enormen Umweltbelastung und überfüllten Innenstädten Einhalt zu gebieten. Das größte Problem ist und bleibt das Stehlen von Ideen. Im Design und der Technik von Autos wird von China maßlos kopiert, das verärgert deutsche Unternehmen, nicht nur im Automobilsektor.

Als Markt ist China unentbehrlich geworden, daher erträgt man alle Unannehmlichkeiten geduldig. Im Laufe der nächsten 20 Jahre gilt China als bester Absatzmarkt für Autos. Die zu erwartende Kaufkraft sorgt dafür, dass in China mehr nachfrage entsteht, als in Westeuropa, Nordamerika und Japan zusammen.

Die 10 größten ausländischen Autohersteller in China 2012

  1. General Motors
  2. Volkswagen
  3. Nissan
  4. Hyundai
  5. Toyota
  6. Honda
  7. Kia
  8. Peugoet-Citroën
  9. Ford
  10. BMW
Opel Insignia

Der Opel Insignia ist für den chinesischen Markt vorgesehen (Bild: © GM Company unter CC BY-NC 3.0)

Opel schöpft Hoffnung am anderen Ende der Welt

Für Opel könnte der asiatische Markt überlebenswichtig werden, da Zuhause größere Erfolge ausbleiben. Die Hoffnung des Unternehmens auf wachsende Märkte und neue Kundenstämme spendet neuen Mut. Die Modelle Astra GTC, Insignia und Zafira werden für den chinesischen Markt vorbereitet.

Das Konzept ist noch nicht ganz ausgereift, da der Mutterkonzern von Opel General Motors mit dem Buik modellähnliche Wagen zu günstigeren Preisen anbietet. Mit einer gut abgestimmten Kampagne könnte der chinesische Markt für Opel in Zukunft zum Rettungsanker werden.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben