Spargel-Saison startet

Königliches Gemüse: Spargel-Ernte hat begonnen

Ganz klassisch wird Spargel mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise gereicht

Ganz klassisch wird Spargel mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise gereicht (Bild: BeTa-Artworks – Fotolia

Die richtige Wahl

Im April startet die Spargelernte und endet pünktlich am 24. Juni, um den Spargelpflanzen genügend Zeit zur Regeneration bis zur nächsten Ernte zu ermöglichen.

  • In Europa erfreut sich der weiße Spargel besonderer Beliebtheit, obwohl er weniger geschmacksintensiv ist.
  • Grüner Spargel dagegen muss nur spärlich geschält werden und bietet einen herzhafteren Geschmack.

Noch gesünder als die beiden klassischen Spargelsorten ist jedoch durch Sonneneinstrahlung violett gefärbter Spargel.

Qualität kaufen: Um zu vermeiden, dass der Spargel holzig und bitter schmeckt, sollte beim Kauf des königlichen Gemüses die Frische betrachtet werden.

  • Die Enden dürfen weder vertrocknet noch verfärbt aussehen.
  • Frischer Spargel ist geruchsneutral, nur abgestandener Spargel weist einen säuerlichen Geruch auf.
  • Frischer Spargel lässt sich leicht brechen.

Tipp: Frische Spargelstangen quietschen, wenn man sie aneinander reibt.

Sorgfältige Zubereitung

Frisch gekaufter Spargel verwelkt schnell und sollte daher in ein feuchtes Tuch eingewickelt, im Kühlschrank aufbewahrt oder eingefroren werden. Ein Kilo frischer Spargel kostet zwischen sieben und zehn Euro. Der relativ hohe Preis begründet sich im aufwendigen Anbau und der manuellen Ernte des Gemüses. Für ein intensives Geschmackserlebnis ist die sorgfältige Zubereitung des Spargels von großer Bedeutung.

  1. Zuerst wird der Spargel unter kaltem Wasser gewaschen und dann geschält. Hierbei sollte unterhalb des Spargelkopfes begonnen und nach unten hin geschält werden.
  2. Nach 20 Minuten Kochzeit sollte weißer Spargel gar sein, die anderen Spargelsorten benötigen meist sogar weniger Zeit bis zur gewünschten Bissfestigkeit.

Als Beilage oder Hauptgericht

Zutaten für Sauce Hollandaise:

  • 4 Eigelb
  • 2-3 EL trockener Weißwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Prise Zucker
  • 125 g Butter
  • etwas Zitronensaft

Trotz seines hohen Wasseranteils stellt sich das königliche Gemüse als sehr sättigend heraus. Als Hauptgericht kommt daher ein Richtwert von höchstens 500 Gramm pro Person infrage. Als Beilage sollte dementsprechend nur etwa halb so viel Spargel serviert werden.

Der Klassiker unter den Spargelrezepten ist Spargel mit Sauce Hollandaise und Kartoffeln. Die holländische Fertigsoße aus dem Supermarkt weist allerdings wenige Gemeinsamkeiten mit der ursprünglichen Sauce auf. Wer es frisch und lecker mag, greift selbst zum Kochlöffel.

  1. Dazu muss Eigelb, Wein, eventuell ein Esslöffel Wasser, eine Prise Salz und Zucker in einem Wasserbad zu einer Eigelbmischung verrührt werden.
  2. In einem anderen Topf kann nebenbei schon die Butter zerlassen werden.
  3. Die geschmolzene Butter muss anschließend mit der entstandenen Eigelbcreme vermischt werden.
  4. Zuletzt sollte die Soße mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben