Weltraum-Bilder

Mars: NASA veröffentlicht gigantisches Panorama-Photo

Panorama-Bild mit über 1 Milliarde Pixel

Detail der gerade veröffentlichten Panorama-Aufnahme des Marsfahrzeugs "Curiosity".

Detail der gerade veröffentlichten Panorama-Aufnahme des Marsfahrzeugs „Curiosity“. (Bild: gemeinfrei/ – NasaWikipedia)

Die große Panorama-Aufnahme vom Mars ist aus verschiedenen Einzelbildern zusammengesetzt, die „Curiosity“ im zurückliegenden Oktober und November auf der Marsoberfläche geschossen hatte. Die Gesamtmaße der digitalen Collage sind gewaltig: Über 1 Milliarde Pixel umfasst das Bild, in dem ca. 850 Einzelaufnahmen Verwendung fanden. Bob Deen vom „Multi-Mission Image Processing Laboratory“ der NASA in Pasadena, Kalifornien bezeichnet diese Photographie als Beispiel für die Leistungsfähigkeit der in „Curiosity“ implementierten Kamerasysteme, aus denen sich erst der Kontext vieler nur einzeln verfügbarer Aufnahmen erschließen würde.

Das 900 kg schwere Marsfahrzeug sendet seit seiner präzisen Landung im August 2012 kontinuierlich Bilder von der Oberfläche des Planeten, die den Ingenieuren und Wissenschaftlern einerseits bei der Navigation des Rovers behilflich sind, andererseits Aufschluss über eventuelle Spuren von Wasser und organischem Leben bieten sollen.

Roter Sand so weit das Auge reicht

Jene nun veröffentlichte Aufnahme von der Oberfläche des zweitkleinsten Planeten unseres Sonnensystem ist überaus beeindruckend. Scheinbar endlos erstreckt sich der rötliche Sand, in dem sich Gesteinsbrocken als dunkle und scharfkantige Erhebungen abzeichnen, bis zum Horizont. In der Bildmitte ist der weit in den grauen Himmel aufragende „Aeolis Mons“ zu erkennen, ein mehr als fünf Kilometer hoher Berg, der nach einem türkischen Landstrich bezeichnet ist und in der Zukunft zum Forschungsziel von „Curiosity“ werden wird. Das Bild selbst ist dabei derart hochauflösend, dass sich auch einzelne Gesteinsformationen oder anderweitige Einzelheiten mithilfe einer entsprechenden Zoomstufe aus dem monotonen Rot der Wüste isolieren und vergrößern lassen.

Auf der Webseite der Marsmission werden dabei viele Zusatzinformationen angeboten. Unter anderem Verweise auf verschiedene Details des Bildes mit einer entsprechenden Erklärung der Forscher.

Reise mit Verzögerungen

Bild des "Aeolis Mons" auf dem Mars. Aufgenommen von "Curiosity"

Bild des „Aeolis Mons“ auf dem Mars. Aufgenommen von „Curiosity“. (Bild: gemeinfrei- Nasa/Wikipedia)

Das übergeordnete Missionsziel des Mars-Projektes gilt dabei der Untersuchung, ob Leben auf dem Roten Planeten möglich ist oder gewesen war. Im Zuge dieser Frage versuchen die Wissenschaftler durch Gesteinsproben, chemische Analysen und Messungen des Strahlungsniveaus und -spektrums Rückschlüsse auf die Beschaffenheiten der Atmosphäre und der allgemeinen Geschichte des Planeten zu gewinnen. Mehr als vier Milliarden Jahre der Entwicklung des Mars sollen dabei rekonstruiert werden – „Curiosity“ gilt auch aus diesem Grund als prestigeträchtiges Projekt, mit dem die US-amerikanische Raumfahrtbehörde die Erforschung des Sonnensystems mit großen Schritten voranzutreiben versucht.

Der Weg des Mars-Rovers wird dabei häufig unterbrochen, da die Wissenschaftler in der NASA-Bodenstation bei auffälligen Gesteinsformationen oder anderen Objekten, die ihre Aufmerksamkeit erregen, die Fortsetzung der acht Kilometer langen Route bis zum „Aeolis Mons“ zugunsten weiterer Proben und Experimente aufschieben. In wenigen Tagen allerdings soll die Reise des Fahrzeugs fortgesetzt werden und sich „Curiosity“ weiter in Richtung des Berges begeben, der für die Forscher auf der Erde von besonderer Bedeutung ist. Ergebnisse seiner Erforschung sollen nicht zuletzt auch die Grundlage bemannter Weltraummissionen zum Roten Planeten bilden.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben