Stromkosten

Energieverbrauch: Mangelndes Bewusstsein

Strom

Wieviel Anteil haben Licht und Elektronik am gesamten Energieverbrauch? (Bild: violetkaipa/ Fotolia)

Ergebnisse der Umfrage

Die Mehrheit der Personen, die telefonisch im Auftrag der Deutschen Energie-Agentur dena, zu ihrer Einschätzung befragt wurden, vermuten, dass elektronische Geräte im Haushalt am meisten Energie verbrauchen. Der Anteil liegt in Wirklichkeit jedoch nur bei zehn Prozent. Die Heizung, der etwa ein Drittel den höchsten Verbrauch zurechnen, hat dagegen mit 47 Prozent den Hauptanteil inne. Besonders jüngere Deutsche lagen bei diesen Punkten daneben. Auch beim Energieverbrauch des Autos liegen Vermutung und Realität weit auseinander. Der PKW nimmt etwa ein Drittel der Gesamtenergie ein, was nur 21 Prozent der Befragten angaben. Der durchschnittliche Anteil des Warmwasserverbrauchs beträgt 9 Prozent. Hier lagen die Schätzungen der Befragten etwas höher.

Vorteile entsprechender Maßnahmen

Richtiges Heizen schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. In den letzten Jahren sind die Heizkosten in Deutschland enorm gestiegen. Laut „Spiegel Online“ mussten Verbraucher 2012 zehn Prozent mehr in das Heizen der Wohnung investieren. Eine Senkung dieser Kosten dürfte somit im Sinne von Mietern und Hausbesitzern sein. Nicht nur Dämmung oder Nutzung einer anderen Heizart, sondern auch einfache Maßnahmen beim Lüften können bereits die Heizkosten senken und für eine gesündere Wohnatmosphäre sorgen.

Tipps für ein gutes Raumklima

  • Dauerhaft gekippte Fenster verbrauchen unnötig Energie, lieber regelmäßig Stoßlüften mit Durchzug.
  • Während des Stoßlüftens das Heizungs-Thermostat schließen.
  • Nach dem Kochen, Schlafen oder Duschen lüften, um Feuchtigkeit zu senken und Schimmel zu vermeiden.
  • Bewusst heizen: Absenkung der Raumtemperatur um ein Grad spart bereits 6 Prozent Heizkosten.
  • Auch unbenutzte Zimmer müssen erwärmt werden.
  • Jedes Zimmer einzeln temperieren.
  • Möbel und Gardinen vor Heizkörpern behindern die Abgabe von Wärme an den Raum und steigern den Energieverbrauch.
  • Große Möbel an Außenwänden können die Wandtemperatur absenken und Feuchtigkeit begünstigen.

Gründe für Fehleinschätzung

Über die Ursachen für die fehlende Wahrnehmung der Verbraucher lässt sich nur spekulieren. Vielleicht wollen viele Deutsche bei der Zuneigung zu ihren vier Rädern nicht wahrhaben, dass PKWs wahre Energiefresser sind. Eine mögliche Erklärung für die Überschätzung des Verbrauchs von elektronischen Geräten ist die Anzahl dieser in der Wohnung. Der deutsche Durchschnittshaushalt umfasst ca. 50 elektronische Geräte. Da ist die Vermutung naheliegend, dass diese entsprechend viel Energie verbrauchen.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben