Technik-Trends 2014

Die Trends der CES 2014: Flexibler, schärfer, besser

 TV-Gerät mit einem gekrümmten Bildschrim

Neue TV-Geräte mit einem gekrümmten Bildschirm sollen die Haushalte erobern (Bild: Artur Marciniec – Fotolia)

Die Elektronikbranche boomt weltweit. Das enorme Angebot an Unterhaltungselektronik und technischen Alltagshelfern wird kontinuierlich verbessert und die Entwicklung neuer Technologien mit rasantem Tempo vorangetrieben. Wenn man sich einmal vor Augen hält, welche hoch entwickelten Apparate bereits jetzt für den Privatkonsumenten zugänglich sind, kann man die Entwicklung der letzten 20 Jahre nur bestaunen. Selbst ein James Bond hätte Mitte der neunziger Jahre von solchen technischen Errungenschaften nur träumen dürfen.

Größer, hochauflösender, besser

Im Bereich der Fernseher geht der Trend ganz klar in Richtung großer und hochauflösender Modelle. Diese verfügen über eine viermal so hohe Auflösung (4K) wie „gewöhnliche“ HD-Fernseher. Außerdem garantieren Ultra-HD TV’s eine scharfe Bildqualität auch bei niedrigem Abstand zum Bildschirm. So eignen sich große Fernseher nun auch für eher kleine Wohnzimmer.

Gekrümmte Displays

Sowohl TV-Geräte als auch Smartphones soll es in Zukunft mit gekrümmten Displays geben. LG zeigt den Vorteil einer solchen Bauweise: Ein vom koreanischen Unternehmen entwickeltes Smartphone passt sich der Form der Handinnenseite an, wodurch die Distanz zwischen Mikrofon und Mund des Telefonierenden verkürzt und eine höhere Sprachqualität ermöglicht wird.

Auch bei TV-Geräten wird diese Technologie Verwendung finden. Analog zu Kinoleinwänden sollen auch TV-Bildschirme eine leichte Krümmung aufweisen, um das Heimkino-Filmerlebnis auf eine neue Ebene zu heben. Ungeachtet dessen bleibt der Trend zu schlanken und eleganten Gehäusen weiter bestehen.

„Wearables“

In Form einer Uhr oder eines Armbandes zeichnen sogenannte „Wearables“ verschiedene Daten des Körpers auf, ähnlich wie man es von üblichen Pulsuhren kennt. Körpertemperatur, Blutzuckerwert, Sonneneinstrahlung – all diese Daten können mit Hilfe von Mini-Sensoren schnell und unkompliziert ausgelesen und verwertet werden. Für Sportbegeisterte und Menschen mit gesundheitlichen Problemen wären „Wearables“ schon jetzt hilfreich, der Nutzen für den „Normalverbraucher“ wächst wahrscheinlich erst mit erweitertem Funktionsumfang.

Vernetzung des Autos: „Connected Car“

WLAN im Auto – kein Problem. Unter dem Motto „Connected Car“ werden in Las Vegas diverse Möglichkeiten präsentiert, um den eigenen fahrbaren Untersatz nicht nur zum Transport von A nach B nutzen zu können.

So haben sich die Giganten ihrer Branchen, Audi und Google, bereits auf eine diesbezügliche Zusammenarbeit geeignet. Vorstellbar wäre beispielsweise eine Verknüpfung von Navigationssystem und Organizer, sodass ersteres, anhand der Daten des Terminkalenders von Smartphone & Co, selbstständig und unaufgefordert die Route zum jeweiligen Zielort festlegt.

Ebenso sind freier Internetzugang im Auto oder eine Verkehrsberatung durch das Navigationssystem, welches automatisch auf relevante Daten aus dem Internet zugreift, denkbar.

Smarte Haushaltsgeräte

Technik-Trends 2014:

  • riesige, hochauflösende UHD-Fernseher
  • gekrümmte Displays bei Smartphone und TV
  • Wearables
  • Vernetzung des Autos
  • smarte Haushaltsgeräte

Mit dem Smartphone als eine Art „Fernbedienung“ sollen in Zukunft alle erdenklichen technischen Geräte mit nur ein paar Klicks bzw. einer speziellen App gesteuert werden. Diese Vernetzung von alltäglichen Gebrauchsgegenständen wie Kühlschrank, Türschloss, Zahnbürste und Heizung ist schon lange keine graue Theorie mehr. Wie die Praxis einmal aussehen kann, zeigt Samsung im Projekt „Smart Home“, bei dem diverse Alltagshelfer durch eine einzige zentrale App mit Cloud-Anbindung kontrolliert werden.

Welche Trends sich am Ende durchsetzen werden, hängt letztlich vom Konsumenten ab. Doch auch wenn Teile der zur Schau gestellten technischen Errungenschaften nach einiger Zeit wieder in der Versenkung verschwinden, ist es in jedem Fall interessant zu sehen, auf welchem technischen Niveau sich die Unternehmen im Jahr 2014 befinden.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...

Kommentar abgeben