Microsofts neuster Genie-Streic

Skype: Echtzeit-Übersetzer für 2014 geplant

Skype Translator

Skype: Bald mit Echtzeit-Übersetzer

Skype: Bald mit Echtzeit-Übersetzer (Bild: Skype Newsroom)

Russisch, Spanisch und Chinesisch sowie weitere 37 Sprachen kann das Übersetzungsprogramm von Skype aktuell verarbeiten und somit künftig Gespräche mit Freunden und Geschäftspartnern ermöglichen, deren Sprache man nicht versteht. Nahezu in Echtzeit soll der Skype Translator ausgesprochene Wörter im Video-Chat in eine andere Sprache übersetzen können. Die Übersetzung wird schließlich als Untertitel eingeblendet, aber erst nachdem der Satz zu Ende gesprochen wurde. Schon Ende des Jahres soll diese Beta-Version in Form einer App für Windows 8 zur Verfügung stehen.

Noch nicht ganz ausgereift

Microsoft-Chef Satya Nadella präsentierte die Funktionsweise des Echtzeit-Übersetzers live mit der deutschsprachigen Gurdeep Singh Pall. Die Übersetzung vom Deutschen ins Englische verlief ganz passabel, hingegen war die Übersetzung vom Englischen ins Deutsche noch stark ausbaufähig. Gerechtfertigt hat das Pall mit: „Noch steht die Technik am Anfang, aber die Star-Trek-Vision eines Universalübersetzers ist nicht mehr eine Galaxie weit entfernt“. Die in den Kinderschuh steckende Microsoft-Entwicklung sei ein „lernendes System, das sich mit der Anzahl der Daten verbessert“ so Nadella.

Übersetzungs-Apps

Eine Vielzahl an Übersetzungs-Apps sind bisher auf dem Markt (Scanrail – Fotolia)

Übersetzungs-Apps für Smartphones

Microsoft ist jedoch nicht die erste Firma mit einem simultanen Übersetzungsprogramm. Das japanische Unternehmen NTT Docomo befindet sich schon seit Längerem in der Entwicklungsphase für ein ähnliches Echtzeit-Übersetzungsprogramm für Smartphones.

Gerade bei Auslandsreisen oder fremdsprachigen Kontakten sind Übersetzungs-Apps für Handys sehr wertvoll. Auch andere Online-Programme übersetzen fremde Sprache in die eigene, wie beispielsweise:

Sogenannte Offline-Programme, die ohne Internetverbindung funktionieren, sind oftmals kostenintensiv.

Abtippen war gestern

Inzwischen verändert sich auch die Handhabung der Übersetzungshilfen: Abfotografieren statt Eingeben. Dabei wird der fremdsprachige Text mit der Handykamera abfotografiert und übersetzt. Der Text darf dabei nicht handschriftlich oder schlecht leserlich sein, da sonst eine fehlerhafte Übersetzung erfolgen kann. Mit der App WordShot von beyo können neun verschiedene Sprachen übersetzt werden: Die Übersetzung von Deutsch-Englisch und Englisch-Deutsch ist beispielsweise kostenlos, andere Sprachen können dazu gekauft werden.

Übersetzungs-Apps im Überblick
Name Betriebssystem Kosten Funktion Einschränkung
FinarX Babel IOS Kostenlos Abfotografieren Internetverbindung, Google Account
ABBYY TextGrabber + Translator IOS/ Android 4,40 Euro Abfotografieren Internetverbindung
Bing Translator Windows Kostenlos Eintippen, Einsprechen, Scannen oder Abfotografieren
PROMT IOS/ Android 3,59 Euro Eintippen
Word Lens IOS Kostenlos Abfotografieren Nur Englisch-Deutsch, Deutsch-Englisch

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben