10. Ausgabe des BuviSoCo

Bundesvision Song Contest 2014: Topstars vs. Newcomer

Revolverheld

Revolverheld wollen am 20. September den Sieg nach Bremen holen. (Bild: Columbia /Wikipedia unter: CC BY-SA 3.0)

Neues Show-Konzept

Der Bundesvision Song Contest feiert in diesem Jahr runden Geburtstag: Zum 10. Mal treten Künstler aus 16 Bundesländern an. Im Jahr 2014 mal performen die Musiker am 20. September um 20 Uhr in der Göttinger Lokhalle: Der niedersächsische Musiker Bosse holte 2013 mit seinem Sieg den BuviSoCo in sein Heimatland. Er selbst wird einen Gastauftritt haben.

Am Samstag, den 20.09.2014,  steht Initiator und Moderator Stefan Raab allein auf der Bühne – ohne einen Co-Moderator. Anders als bisher führt er Live-Interviews mit den Musikern und trifft sie backstage. Dadurch will die Show, die Tonkünstler mit ihren Geschichten und kleinen akustischen Einlagen persönlicher darstellen.

Etablierte Künstler dominieren die Show

Der Bundesvision Song Contest 2014 vereint Deutschlands größte Musiker. Der momentan durch seinen WM-Song „Ein hoch auf uns“ gefeierte Bayer Andreas Bourani ist kein Unbekannter: Schon 2006 nahm er mit dem Lied Eisberg teil und wurde Zehnter. Der Rostocker Marteria vertritt Mecklenburg-Vorpommern mit einer Hommage an seine Heimatstadt: „Mein Rostock“ heißt das Lied und soll für das ehemalige Mitglied des U 17-Kaders der deutschen Fußballnationalmannschaft den Sieg holen. Er trifft auf seine Kollegin Miss Platnum, mit der er und Yascha den Hit „Lila Wolcken“ landeten. Die gebürtige Rumänin bringt das musikalische Berliner Großstadtflair mit „Hüftgold“ auf die Bühne.

newcomer Teesy

Newcomer der Hip Hop Szene: Teesy begeistert Kritiker. (Bild: Chimperator Productions /Wikipedia unter:CC BY-SA 2.0 )

Neben Rappern wie Kitty Kat (Brandenburg) oder dem 17-jährige Newcomer Sierra Kid, der Niedersachsen vertritt, treten die Nordlichter Revolver Held für Bremen an. Ihr Song „Lass uns gehen“ soll Gruppen wie die Band Jupiter Jones ausstechen. Mit „plötzlich hält die Welt an“, spielen die Rheinland-Pfälzer nach dem plötzlichen Ausstieg von Nicholas Müller mit ihrem neuen Sänger Sven Lauer.

Ostdeutsche Künstler glänzen

Der von Kritikern hochgelobte Teesy, der bereits im Vorprogramm von Cro spielte, bringt eine Mischung aus Hip Hop, R ’n B und Pop mit. Der Student repräsentiert seine Wahlheimat Sachsen-Anhalt und stellt gemeinsam mit den Vertretern aus Sachsen und Thüringen – Sebastian Hackel und duerer – die musikalische Vielfalt der neuen Bundesländer dar.

Förderung deutscher Musik

Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung der deutschen Sprache. So müssen 50 Prozent des Textes auf Deutsch vorgetragen werden. Seit 2005 läuft das von Entertainer Stefan Raab entwickelte Programm in Anlehnung an den Eurovision Song Contest. Zusammen mit Radiosendern, die eine Vorauswahl der Künstler und Bands treffen, werden die Teilnehmer ausgesucht.

Bundesland Künstler  Song
Bayern Andreas Bourani Auf anderen Wegen
Baden-Württemberg Max Mutzke Charlotte
Berlin Miss Platnum Hüftgold
Brandenburg Kitty Kat Hochhaus
Bremen Revolverheld Lass uns gehen
Hamburg Nico Suave feat. Flo Mega Gedicht
Hessen OK Kid Unterwassserliebe
Mecklenburg-Vorpommern Marteria Mein Rostock
Niedersachsen Sierra Kid 20.000 Rosen
Nordrhein-Westfalen Maxim Alles versucht
Rheinland Pfalz Jupiter Jones Plötzlich hält die Welt an
Saarland Inglebirds Getti
Sachsen Sebastian Hackel Warum sie lacht
Sachsen-Anhalt Teesy Keine Rosen
Schleswig Holstein Tonbandgerät Alles geht
Thüringen duerer Was gestern war

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...

Kommentar abgeben