Allgemeines

Die Lotterie – Das Spiel hat eine lange Tradition

Das Wort Lotterie stammt vom italienischen „Lotto“ und dem französischen „lot“ ab, was soviel bedeutet wie „Anteil“, „Los“, „Glücksspiel“ oder auch „Losspiel“. In Deutschland werden überwiegend aktive Lotterien gespielt, bei der eine begrenzte Anzahl Zahlen aus einer vorgegebenen Zahlenreihe gewählt werden. Bei einer späteren Ziehung werden dann Gewinnzahlen ermittelt. Die Höhe des für jede Gewinnstufe auszuzahlenden Geldbetrags wird meistens durch ein Quotenschema berechnet.

Lotto Kreuz

Der Lottoschein – Der Weg zum ganz großen Geld (Bild: Lamhere/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Spannung seit mehreren hundert Jahren

Als Mittel zur Geldbeschaffung wurde die Lotterie von den Genuesen im 15. Jahrhundert entdeckt. Ursprünglich diente das Lotterie-Prinzip der Bestimmung der Ratsmitglieder, bei der 90 Namen potenzieller Kandidaten auf Zettel geschrieben und fünf davon gezogen wurden. Daraus entwickelte sich ein reges Wettgeschehen, aus dem später die Lotterie entstand, in dem die Namen durch Zahlen ersetzt wurden.

Der erste bekannte Kaufmann, der die Zahlenlotterie als Glücksspiel anbot, ist der Genueser Benedetto Gentile. Da dies beträchtliche Gewinne für den Betreiber mit sich brachte, ging das Recht, Lotterien zu veranstalten, bald auf die Landesherrscher oder die Regierungen über.

Auch den Niederlanden wurden schon im Mittelalter Lotterien veranstaltet. Bei einer der größten von ihnen sollen mehr als 16.000 Lose ausgegeben worden sein – Der höchste Preis betrug der Überlieferung nach 75.000 Gulden. Auch der Stadt als Veranstalter verblieb noch ein beträchtlicher Profit.

Weitere Lotterien folgten – Die Begeisterung in der Bevölkerung dafür wuchs in einem solchen Maße, dass es kaum noch Bürger im Land zu geben schien, die ihr Glück im Lotteriespiel nicht versuchten.

Immer mehr Anhänger

In Deutschland führte Herzog Karl I. 1771 eine Zahlen-Lotterie ein, die bis zu 50 Mal im Jahr auf dem Braunschweiger Aegidienmarkt durchgeführt wurde. Sein Sohn Karl Wilhelm Ferdinand schaffte sie allerdings aus moralischen Gründen vorerst wieder ab. 1773 stieg ein großes deutsches Bankhaus in das Lotteriegeschäft ein und machte damit schon nach kurzer Zeit erhebliche Gewinne, die umgehend in neue Filialen investiert wurden. Gleichzeitig wurden Gerüchte von „sagenhaften Gewinnen“ gestreut und das einfache Volk auf diese Weise immer mehr für das neue Spiel begeistert. Je mehr Anhänger die Lotterien gewannen, desto höher wurde der Pachtzins für die Konzessionen dafür.

Zur Zeit Kaiser Franz II. ging die Lotterie in die Verwaltung des Staates über und wurde dem Finanzministerium angegliedert, wo sie dem Staat enorme Geldsummen einspielte. Trotzdem gab es immer noch viele Gegner des Glückspiels, deren Kritikpunkt es vor allem war, dass eine Kapitalbildung durch einen Lotteriegewinn nicht auf dem Einsatz vermehrter Arbeit, sondern einzig auf Glück basiere. Im deutschen Kaiserreich bildete sich trotzdem eine Vielzahl von verschiedenen Landeslotterien. Diese wurden Anfang des 20. Jahrhunderts zu einer kleineren Zahl von Anbietern zusammengefasst – am Ende des Kaiserreichs gab es noch sieben Landeslotterien.

Die Lotterien – heute beliebter denn je

In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg bestand der Wunsch nach einer staatlichen Lotterie: Diese sollte vor allem Abwechslung vom tristen Nachkriegs-Alltag bringen. Die Geschichte der NKL begann 1947 – Bis 1990 schlossen sich ihr neben den Gründungsländern Bremen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein auch die Länder Saarland, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt an.

Die SKL ging am 10. September 1947 als „Süddeutsche Klassenlotterie in der US-Zone“ an den Start. Heute machen Serviceleistungen wie von SKL Boesche die Teilnahme an einer Lotterie zu einem zeitgemäßen Spielvergnügen.

Nicht immer läuft bei der Ziehung alles nach Plan

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben