Neue Features und verbesserte Leistungen

Update auf iOS 8.1: Apple Pay und iCloud veröffentlicht

Gerüchte um iOS 8

iOS 8.1 liefert neue Funktionen und technische Aktualisierungen. (Bild: adimas – Fotolia)

Neues Betriebssystem präsentiert

Alles neu bei Apple: Nach dem Release der neuen iPads und des Macbooks am 16.10.2014 auf der iPad-Keynote, erschien nun das Betriebssystem iOS 8.1. Das Update wartet mit einer Handvoll Innovationen auf, die es ermöglichen, Daten auf unterschiedlichen Apple-Geräten zu nutzen. Das nur 120 Mbyte große Aktualisierungsprogramm soll die Produkte flotter und funktionsfähiger machen.

Apple Pay: Bezahlen per iPhone

Apple revolutioniert das bargeldlose Bezahlen: Über Apple Pay können Anwender mit ihrem Smartphone einkaufen – zunächst nur in den USA. Über 200.000 Partnergeschäfte wie McDonalds akzeptieren bereits die Zahlungsmethode. Über den Fingerabdrucksensor werden die Kreditkarten Daten von Visa Card oder American Express abgerufen. Wann der Dienst in Deutschland erscheint, steht noch nicht fest. Jedoch will der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) einer der ersten Partner werden.

Neue Funktionen in iOS 8.1

  • iCloud Fotomediathek
  • Apple Pay
  • Fotostream
  • schnellere Spotlight Suche
  • verbesserte Geschwindigkeit

Fotos in virtueller Wolke speichern

Die iCloud Fotomediathek feiert ihr Debüt zusammen mit dem Update des Fotostreams. Bilder können in einem Online-Speicher archiviert und bearbeitet werden. Die Anwendung beschränkt sich nicht auf ein Gerät, sondern kann über die ID-Nummer von iPhone, iPad oder iPod Touch aus bedient werden. Apple bietet die Anwendung kostenlos für einen 5GB Speicherplatz an. Mit etwa tausend Bildern ist das Limit schnell erreicht. Eine Möglichkeit mehr Fotos zu speichern kostet Kunden monatlich ab 0,99 Euro. Bis zu ein Terabyte Speichervolumen kann kostenpflichtig erreicht werden. Diese Funktionen erleichtern die Bildarchivierung:

  • sofortige Synchronisation von Bildern und Videos in iCloud
  • Speicheroptionen (optional): Vollständige Bildqualität oder im komprimierten Format
  • Geräte übergreifende Nutzung mittels Apple-ID
  • alle Bearbeitungsschritte sichtbar

Verbesserte Funktionen

Mit dem Update kommt eine von Apple-Kunden vermisste Funktion zurück auf iPhone & Co. – der Fotostream. Bisher landeten Bilder im Ordner „Zuletzt hinzugefügt“. iOS 8.1 ermöglicht es, seine Bilder wieder in einem Ordner zu sammeln. Mit der Rückkehr des „Camera Roll“ von iOS 7.x kommt der nützliche Sortiermechanismus zurück auf Apples mobile Geräte.

Durch den Release verbesserten die Entwickler unter anderem Fehler sowie Menüeinstellungen und Icons. Die Aktualisierung soll iTunes schneller machen. Ebenso erhöht das Betriebssystem, laut Anbieter, die Geräteleistung auf älteren Geräten wie dem iPad 2 und beschleunigt zusätzlich den Wechsel zwischen Apps. Weitere technische Korrekturen:

  • Wiedereinführung des Fotostreams
  • Verbesserung von HealthKit: Daten mit iOS 8.1 besser im Hintergrund XY
  • WLAN-Bug überarbeitet: Internet Verbindung soll nun nicht mehr abbrechen.
  • schnellere Suchoption und höhere Nutzungsgeschwindigkeit der Software.

Erste Probleme?

Seit der Veröffentlichung von iOS 8.1 tauchten erste kritische Testmeldungen in der Öffentlichkeit auf: So registriert Apple Pay nicht alle Kreditkarten auf dem Gerät. Außerdem bereitet einigen Anwendern die Codeaktivierung für die Versendung von SMS einigen Nutzern Probleme.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...

Kommentar abgeben