Breaking Dawn - Das Ende einer Ära

Twilight: Breaking Dawn feiert Weltpremiere in L.A.

Während wir in Deutschland noch etwas länger warten müssen, startet in Los Angeles bereits heute die Weltpremiere von Twilight 4. Damit hat das Warten für die amerikanischen Fans auf die Fortsetzung der Vampir-Saga endlich ein Ende. Um ihren Idolen ganz nah zu sein, campieren hunderte Fans vor dem Premieren-Kino in Los Angeles.

Erwartet werden neben Vampir-Darsteller Robert Pattinson, sein Werwolf-Rivale Taylor Lautner und Kristen Stewart in der Rolle der Bella auch Kellan Lutz mit neuer Freundin Sharni Vinson, Peter Facinelli , Nikki Reed mit Ehemann Paul McDonald, Bronson Pelletier, Tinsel Corey und viele mehr.

Twilight-Begeisterung auf dem Höhepunk

Die Tickets für die Premiere sind schon seit Wochen ausverkauft. Wer sich keines gesichert hat, für den könnte es sogar eng werden, die ersten regulären Vorstellungen von Breaking Dawn im Kino zu genießen. Unmittelbar vor dem Kinostart scheint die Begeisterung der Twilight-Fans ihren Höhepunkt zu erreichen.

Die Euphorie der Fans ist nicht unbegründet. Seit Wochen werden immer neue Details des Films bekannt gegeben. So heiraten Edward und Bella und verbringen während romantischen Flitterwochen ihre erste Liebesnacht miteinander. Kurz darauf wird Bella alias Kristen Stewart schwanger.

Bisher wurde innerhalb der Reihe auf Sex verzichtet. Mehr als ein paar Küsse waren dem Unsterblichen und seiner Freundin nicht vergönnt. Begründet wurde dies an vielen Stellen mit der Religion Stephanie Meyers, welche als Angehörige der Mormonen den Sex vor der Ehe ablehnt.

Schwangerschaft, Eifersucht und dunkle Geheimnisse

Doch wie wird Werwolf-Verehrer Jacob mit diesen Neuigkeiten und einer sexuell aktiven Bella umgehen? Er wollte den Kampf um ihre Liebe nicht aufgeben, solange ihr Herz noch schlägt. Doch wird er sich jetzt geschlagen geben oder mit allen Mitteln versuchen, Bella doch noch für sich zu gewinnen? Werden die gefürchteten Volturi eine Reaktion zeigen? Diese machten bereits im zweiten Film deutlich, dass Beziehungen zwischen Vampiren und Sterblichen nicht gestattet seien. Und wird Bella gezwungen sein, ihrem Vater die Wahrheit über ihren Vampir-Lover und dessen blutsaugende Familie zu verraten? Bisher blieb Charlie Swan im Unklaren über die Essgewohnheiten seines zukünftigen Schwiegersohns.

Deutschlandpremiere erst am 18. November

In Deutschland müssen wir uns etwas gedulden, bis wir die Szenen mit Kristen Stewart und Robert Pattinson in Breaking Dawn endlich auf der Leinwand zu sehen bekommen und alle Fragen beantwortet werden. Am 18. November kommen Robert Pattinson und Taylor Lautner nach Berlin, um dort den vierten Twilight-Film vorzustellen. Regulärer Kinostart ist der 24. November 2011. Wer nicht so lange auf ein Wiedersehen mit den sexy Nachtgestalten warten möchte, kann heute Nacht ab etwa 2 Uhr (5 PM PST Ortszeit) bei Yahoo und MTV Live Streams zum Red Carpet Event des Jahres am altehrwürdigen Nokia Theater mitverfolgen.

Das Ende einer Ära

Mit den beiden Teilen von Breaking Dawn endet die Twilight-Reihe. Der Abschluss einer kleinen Ära, die vor allem Kristen Stewart, Robert Pattinson und Taylor Lautner zu Weltstarts machte. Der Dreh war für die Schauspieler immer wieder eine emotionale Achterbahnfahrt. So verriet Pattinson während einer Pressekonferenz in Stockholm, er wäre jetzt eigentlich tatsächlich verheiratet, da die Film-Trauung durch einen echten Priester vollzogen wurde.

Robert Pattinson hat damit wahrscheinlich einen seiner Witze gerissen, denn er weiß selbst, dass Edward Cullen und Bella Swan vor dem Traualtar standen. Doch nicht nur diese Szene ließ für die Darsteller die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verschwimmen.

„Ich liebe wilden Sex“

Die von den Fans heiß diskutierte Liebesnacht sollte für das Paar kein Problem gewesen sein. So gab der Film-Vampir zu, dass er wohl auch privat das ein oder andere Bett bereits in seine Einzelteile zerlegt habe und auf wilde Nächte mit Stewart stehe. Diese dagegen hielt sich bei Fragen diesbezüglich bisher bedeckt. In einem Interview mit der Zeitschrift „Parade“ beschrieb die 21-Jährige den Dreh im Bett als technisch und seltsam. Immer wieder schnitt sie Grimassen, um die Stimmung aufzulockern.

Viel wohler dagegen fühlt sich die Bella-Mimin während des Drehs beim Plantschen im Wasser. Hier konnte sie spontaner agieren und sich austoben. Die Fans dürfen in jedem Fall gespannt sein.

 

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben