Internationaler Handwerksvergleich

WorldSkills 2015 in Sao Paulo

Geschichte des Wettbewerbs

Der Internationale Berufswettbewerb, wie er früher genannt wurde, findet bereits seit 1950 statt. In den ersten Jahren war der Austragungsort Madrid und die Veranstaltung wurde jährlich durchgeführt. Später wurden dann auch größere Städte anderer wichtiger Industrieländer als Austragungsorte ausgewählt.

Internationaler Berufswettbewerb, Duisburg

Internationaler Berufswettbewerb, Duisburg 1961 (Bild: Bundesarchiv – B 145 Bild-F010888-0004/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0 DE)

Zu diesen Ländern zählten mehrfach Japan, die Niederlande, Großbritannien oder Deutschland. Ab 1971 finden die WorldSkills aller zwei Jahre statt. Während das Treffen anfangs, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, der Völkerverständigung dienen sollte, hat sich seine Funktion gewandelt und der Vergleich der Länder in den einzelnen Disziplinen und das generelle Niveau der jeweiligen Wirtschaftszweige ist in den Fokus gerückt.

Die Teilnehmer werden von erfahrenen Handwerksmeistern betreut und gefördert. Außerdem kümmern sich Teamleader um das Zusammenspiel. Somit entsteht ein Gemeinschaftsgefühl unter den antretenden Bewerbern, die ein Alter von 23 Jahren nicht überschreiten dürfen. In Deutschland hat der Verein WorldskillsGermany die Betreuung übernommen und somit die Handwerkshammer sowie die Landjugend abgelöst.

Sao Paulo stellt sich vor

Die Disziplinen in Sao Paulo

Brasilien ist eine der wirtschaftlich, aber auch politisch aufstrebendsten Nationen der Erde und weist trotz immer noch großer sozialer Probleme mit seinen über 200 Millionen Einwohnern einen großen Bestand an Fachkräften, oder wie es unschön heißt, menschlichen Ressourcen auf. Diese Menschen wollen am Erfolg ihres Landes und dem Fortschritt auf der Welt partizipieren.

Als Gastgeber der Fußballweltmeisterschaft 2014 hat das Land seine Ambitionen unterstrichen und auch die Vorbereitungen zu den Olympischen Spielen 2016 in vollem Gange. Mit Sao Paulo wurde die fünfgrößte Metropolregion der Erde als Austragungsort der Worldskills gewählt. Die Gastgeber hoffen nicht nur auf den Erfolg ihrer jungen Teilnehmer, sondern wollen die Gelegenheit vor allem nutzen, um ihre Nation in der Welt zu präsentieren.

Die 45 Disziplinen decken insgesamt sechs Bereiche ab, in denen sich Hunderte junge Menschen von allen fünf Kontinenten Messen. Die Bereiche heißen:

  • Transportation and Logistics
  • Construction and Building Technology
  • Manufacturing Technology
  • Information and Communication Technology
  • Creative Arts & Fashion
  • Social and Personal Services
São Paulo

Gastgeberstadt Sao Paulo (Bild: Gaf.arq/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Den Teilnehmern werden dabei verschiedene Aufgabenstellungen bzw. die Realisierung bestimmter Projekte abverlangt. Innerhalb dieser Aufgaben müssen sie zahlreiche Fertigkeiten ihrer Ausbildung und ihres Berufes anwenden und dabei möglichst genau, kreativ und effizient arbeiten. Die Anforderungen sind natürlich abhängig vom Beruf sehr unterschiedlich.

Während der Koch ein leckeres Essen zubereiten muss, das nicht nur schmecken soll, sondern auch optische Anforderungen erfüllen muss, sollten Mechatroniker im Bereich Robotik eine andere Art Kreativität aufweisen und ein ruhiges Händchen beim Herstellen ihrer technisch anspruchsvollen Endprodukte beweisen.

Auswahl an Disziplinen 2015
Bereich Beruf/Disziplin Disziplin-Nummer
1 Transportation and Logistics Flugzeug- und Triebwerkwartung 14
1 Transportation and Logistics KFZ-Mechatronik 33
2 Construction and Building Tech. Fliesenlegen 12
2 Construction and Building Tech. Stuckateur/in 21
3 Manufacturing Tech. Schweißer/in 10
3 Manufacturing Tech. Mobile Robotik 23
4 Information and Communication Tech. Information Network Cabeling 2
4 Information and Communication Tech. Drucktechnik 11
5 Creativ Arts & Fashion Floristik 28
5 Creativ Arts & Fashion Grafikdesign 40
6 Social and Personal Services Koch/Köchin 34
6 Soical and Personal Services Soziale Betreuung 41

WorldSkillsGermany

Nachdem der letzte WorldSkills Wettbewerb 2013 sehr erfolgreich in Leipzig stattfand, ist der deutsche Verein, der sich um Experten und ihre Schützlinge kümmert, erneut sehr motiviert und möchte einige Handwerksweltmeister von Brasilien wieder mit in die Heimat nehmen. Die Unterstützung und die Teamzusammenstellung stehen dabei im Zentrum der Bemühungen.

Der Bund fördert die Initiative, die über den zweijährigen Wettbewerb hinaus bemüht ist, die Industrie und Wirtschaft in der Bundesrepublik voranzubringen, neue Technologien zu fördern und den Spitzenplatz der deutschen Unternehmen zu halten. Dabei sind die jungen Talente und Berufsanwärter, Lehrlinge und die fertigen Fachkräfte Herz und Seele des Vereins.

Worldskills 2013

Brasilianischer Teilnehmer der Worldskills 2013 in Leipzig (Bild: WorldSkills 2013 Leipzig/Flickr unter CC BY-NC-ND 2.0)

Berufschancen sollen durch zusätzliche Qualifikationen verbessert werden und einzelne Branchen sollen die Möglichkeit haben, ihre Spezifika vorzustellen und Lehrlinge beiderlei Geschlechts anzulocken und für Zufriedenheit im Job zu sorgen. Leipzig hat gezeigt, dass die Konkurrenz sehr stark ist, aber Deutschland einen festen Platz in der Welt hat.

So konnten deutsche Teilnehmer in den Bereichen Fliesenlegen sowie Stuck- und Trockenbau Gold gewinnen und in einigen anderen Disziplinen Silber und Bronze erarbeiten. Ein Blick auf die Siegernationen zeigt, dass mit Japan, Taipeh, Singapur und Korea vor allem die asiatischen Bewerber ein hohes Niveau halten und sich stets verbessern.

Die Bewerber aus Deutschland müssen sich 2015 definitiv nicht verstecken, im Folgenden werden einige der Teilnehmer in kleinen Clips vorgestellt, die allesamt große Hoffnungsträger für den Verein WorldSkillsGermany sind und hoffentlich erfolgreich ihre Aufgaben meistern.

Fliesenlegen: Tim Welberg (20, NRW)

Mobile Robotik: Nico Gattmann (19, Osnabrück)/Steffen Ellerbrake (17, Osnabrück)

Kälte- und Klimatechnik: Benaja Lötzsch (22, Sachsen)

Gesundheits- und Sozialbetreuung: Sophia Warneke (20, Bremen)

Prototypenbau: Marina Lugmeier (21, München)

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...

Kommentar abgeben