Mit Musik gegen Fremdenfeindlichkeit

Aktion Arschloch erobert das Netz

Der Ärztesong und seine Bedeutung

Die Punk-, Pop- und Rockband „Die Ärzte“ existieren seit den frühen 1980er Jahren und gehören zu den populärsten deutschsprachigen Musikgruppen überhaupt und sind auch über die bundesrepublikanischen Landesgrenzen hinaus bekannt und erfolgreich. Politisch ordnen sie sich klar links ein und lehnen Fremdenfeindlichkeit klar ab.

Die Ärzte

Die Ärzte (Bild: Nela König/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Ihre treue Fangemeinde schätzt die kreativen Köpfe der Band Farin Urlaub, Bela B. und Rodrigo Gonzalez für ihre große Produktivität, ihre witzigen Texte und die qualitativ hochwertige Musik sowie die Ausstrahlung und Lebensphilosophie, die die Band ausstrahlt. Viele ihrer Lieder wurden zu großen Erfolgen und werden gern bei Feiern gespielt und angehört.

Im Jahr 1993 erschien mit „Schrei nach Liebe“ die erste Single der Band nach der Deutschen Wiedervereinigung. Sie befasst sich mit dem Phänomen der Neonazis und versucht sich satirisch den Gedanken und dem Fühlen rechtsradikaler Menschen anzunähern. Die damalige Neonazi-Szene ist mit der heutigen schwer zu vergleichen und hat einige Wandlungen durchlebt.

So sind die im Songtext (siehe unten) erwähnten Springerstiefel heutzutage keineswegs mehr ein typisches Merkmal für rechtsextreme Gruppen und werden von ihnen gar nicht mehr oder selten zur Schau getragen bzw. sind Träger solcher Stiefel mitunter genau dem anderen politischen Lager zuzuordnen.

Schrei nach Liebe – Songtext Die Ärzte

Du bist wirklich saudumm, darum geht’s dir gut .
Hass ist deine Attitüde, ständig kocht dein Blut.
Alles muss man dir erklären , weil du wirklich gar nichts weißt.
Höchstwahrscheinlich nicht einmal, was Attitüde heißt!

Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe.
Deine Springerstiefel sehnen sich nach Zärtlichkeit.
Du hast nie gelernt dich zu artikulieren .
Und deine Eltern hatten niemals für dich Zeit,
Oh ,oh, oh , Arschloch!

Warum hast du Angst vorm Streicheln ,was soll all der Terz?
Unterm Lorbeerkranz mit Eicheln , weiß ich schlägt dein Herz.
Und Romantik ist für dich , nicht bloß graue Theorie .
Zwischen Störkraft und den Onkelz steht ne Kuschelrock-LP .

Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe.
Deine Springerstiefel sehnen sich nach Zärtlichkeit.
Du hast nie gelernt dich zu artikulieren .
Und deine Eltern hatten niemals für dich Zeit,
Oh ,oh, oh , Arschloch!

Weil du Probleme hast ,die keinen interessieren,
weil du Schiss vorm Schmusen hast , bist du ein Faschist .
Du musst deinen Selbsthass nicht auf andre projizieren ,
damit keiner merkt , was für ein lieber Kerl du bist,
Oh ,oh ,oh ,
Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe.
Deine Springerstiefel sehnen sich nach Zärtlichkeit.
Du hast nie gelernt dich artizukulieren .
Und deine Freundin, die hat niemals für dich Zeit,
Oh ,oh, oh , Arschloch, Arschloch, Arschloch!

Das Projekt: Aktion Arschloch und seine Entstehung

syrisches Mädchen

Ein geflüchtetes syrisches Mädchen (Bild: DFID/Wikipedia unter CC BY 2.0)

Die #Aktion-Arschloch ist eine gemeinnützige Aktion, ohne finanzielle Interessen und steht in keiner direkten Verbindung zu der bekannten Band Die Ärzte. Sie entstand angesichts der aktuellen dramatischen Ereignisse in Europa und der Welt und nicht zuletzt aufgrund immer stärker anwachsenden fremdenfeindlichen Tendenzen in der deutschen Gesellschaft.

Nachdem die Zahl der fremdenfeindlichen Straftaten angestiegen ist und sich immer mehr Neonazis unter die Bürgerproteste von Pegida & Co. gemischt haben, ist auch die Gegenseite immer aktiver geworden. Bündnisse wie Weltoffenes Dresden oder Refugees Welcome freuen sich über sehr großen Zulauf und machen die Menschen mobil.


Im Jahr 2015 zählt die Polizei bereits im August mehr Übergriffe auf Flüchtlingsheime als im ganzen Jahr 2014.

Die Aktion Arschloch wird in gleicher Tradition ehrenamtlich betrieben und die dazugehörige Internetpräsenz wird von Gerhard Torges, einem Musiklehrer aus Niedersachsen betreut, der auch die Pressearbeit übernimmt. Der Name der Organisation entstammt dem obigen Text und soll bewusst provozierend aufrütteln. Die Seite hat es sich zum Ziel gemacht, den Ärzte-Song erneut in die Charts zu bringen und ruft die Menschen dazu auf:

  • den Song bei iTunes, Amazon & Co. Zu kaufen
  • sich den Song bei Radiosendern zu wünschen
  • den Song in Clubs und auf Partys zu spielen
  • das Youtube-Video dazu in Endlosschleiße laufen zu lassen
  • die Aktion über Twitter, Facebook, Instagram usw. zu verbreiten

Das wichtigste und elementarste Anliegen ist jedoch, sich offen für Menschenrechte und gegen Rassismus einzusetzen und ggf. auch den Flüchtlingen direkt zu helfen und sie auf ihrem schweren Weg zu unterstützen. Die Präsenz des Nazis demaskierenden Songs ist im Übrigen auch direkt an Betroffene Rassisten und Neonazis gerichtet, die zum Nachdenken angeregt werden sollen.

Demo München

Demo gegen Rassismus in München 22.12.2014 (Bild: Wzwz/Wikipedia – gemeinfrei)

Das Echo der Aktion

Die Initiatoren der Seite von Aktion Arschloch haben sich mit den Ärzten in Verbindung gesetzt und ein Statement der Band ließ nicht lange auf sich warten. Alle Einnahmen aus Tantiemen zu dem Song werden für Pro Asyl gespendet werden, das betrift auch die GEMA-Einnahmen, das sicherte die Band zu.

Das Medienecho ist enorm, Tagespresse, Zeitungen und Nachrichten berichten überschwänglich von der Idee und der Aktion. In den sozialen Netzwerken finden sich überwiegend positive Kommentare und breiter Zulauf durch die Bevölkerung. Auch Politiker und Prominente äußern sich wohlwollend und unterstützen das soziale und menschliche Projekt.

Prominente und Bürger teilen den Hashtag bei Twitter

https://twitter.com/jan_delay/status/639756076850790400

In den Download-Charts konnte der Song bereits die Position 1 erklimmen, ob das auch in den deutschen Top 100 Charts funktioniert, werden die nächsten Wochen zeigen. Einer weiteren Effekt kann man unter den Prominenten feststellen. Nicht erst die Aktion Arschloch hat dazu beigetragen, aber nach Til Schweiger äußern sich immer mehr Prominente recht klar zu dem Thema.

Spaßmacher Oliver Kalkofe äußerst sich in einem Video zu den aktuellen Geschehnissen und verurteilt die menschenverachtenden Anschläge auf Asylheime. Auch die beiden Moderatoren und Unterhalter Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bekennen sich in einem Facebook-Video zu einer Willkommenskultur und erteilen Fans, die rechtsradikales Gedankengut teilen oder verbreiten eine Absage.

Klaas & Joko mit ihrem Statement unter dem Stichwort #mundaufmachen

Trotz aller Solidaritätsbekundungen mit den Flüchtlingen und eines Zuspruchs durch die übergroße Mehrzahl der Bevölkerung, gehört zu den Echos auch der sogenannte Shitstorm der Radikalen auf den verschiedenen Portalen. Hinzu kommen Fake-Seiten bei Facebook, die mit unechten Links versuchen auf betrügerische Art und Weise Profit aus der Aktion zu schlagen.

Aktionen wie diese und andere rücken die Gesellschaft, die Weltoffenheit und nicht zuletzt auch die Demokratie ins Licht oder unter die sinnbildliche Lupe und prüfen, inwieweit die Gemeinschaft mit inneren Problemen und globalen Herausforderungen zurechtkommt. Ob die Lage sich in den kommenden Wochen und Monaten entspannt oder eskaliert, entscheidet nicht nur die zukünftige Arbeit der Politiker mit, sondern auch das Verhalten der Zivilgesellschaft.

Vielleicht müssen sich künftige Generationen für das Fehlverhalten der heutigen Menschen schämen und Blick mit Schrecken auf das Versagen der Politik und die soziale Kälte der Deutschen und anderer Europäer. Eventuell wendet sich das Blatt jedoch und die vielen positiven Ansätze schaffen es, die Oberhand zu gewinnen, fremde Menschen mit Neugier und Solidarität zu empfangen und als multikulturelle Nation gemeinsam zu wachsen.

Die Ärzte – Schrei nach Liebe

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...

Kommentar abgeben