Diese Neuheiten bringt 2016

News und Trends der CES

CES 2015 Drohne

Auch neue Drohnen erregen viel Aufmerksamkeit auf der CES (Bild: cesweb.org – CES 2015)

Die begehrten Neuheiten

Nachdem der Ansturm auf die CES 2015 den zur Verfügung stehenden Platz fast überforderte, wurde das Gelände in Las Vegas nun erweitert. Über 3.000 Aussteller sind bereits fest eingeplant und somit auch zahlreiche Produktneuheiten und Innovationen in verschiedenen Bereichen der Technikbranche.

Etwa 180.000 Besucher konnte das Event letztes Jahr anlocken, in 2016 werden es vielleicht 200.000 interessierte Elektronikfreunde werden. Einer der ganz großen Trends dieses Jahr ist die virtual Reality. Mit modernen Elektronik-Brillen wird es möglich sein, Spiele und andere virtuelle Erfahrungen so zu erleben, als wäre der Spieler mittendrin.

Die beliebtesten Produktkategorien

  • Virtual Reality(-Brillen)
  • Drohnen
  • Gesundheits-Elektronik
  • Internet der Dinge
  • Smartphones/Tablets
  • TV
  • Autos („Connected Cars“)

Nachdem 2012 erste Brillen vorgestellt wurden, sind diese nun über die Jahre perfektioniert worden. Vor allem von Sony und die Playstation wird hierbei einiges erwartet. Eventuell könnten erste VR-Brillen bereits im Frühjahr 2016 erscheinen, die Preise dazu sind noch unbekannt. Auch andere Hersteller werden sich diesem vielversprechenden Feld widmen und damit das Spielgefühl der Konsolen revolutionieren.

Ein weiterer Schlüsselbegriff in 2016 wird „Internet of Things“ (IoT) sein, das sogenannte Internet der Dinge ermöglicht die Vernetzung aller möglichen und unmöglichen Dinge im Haus und Alltag. So widmet sich beispielsweise Samsung der Vernetzung der Elektrogeräte im Haushalt mit der Schnittstelle Fernseher.

Über den TV sollen zukünftig nicht nur die Beleuchtung und die Heizung reguliert werden können, sondern z. B. auch die Kaffeemaschine, das Fahrradschloss, der Toaster und vieles mehr. Waschmaschinen, Klimaanlagen und natürlich sämtliche Unterhaltungselektronik können so vernetzt werden. Selbst die Luftqualität und die Sicherheit des Hauses inklusive Einbruchschutz und Haussicherheitssystem werden im Fernseher zusammenlaufen können.

VR-Brille an einer Besucherin

Virtual Reality ist der größte Trend in 2016 (Bild: cesweb.org – CES 2015)

Autonome Autos

Die großen Automessen finden alle im Laufe des Jahres statt und werden einen Trend bestätigten, der bei der CES 2016 überdeutlich ist. Autonome Autos mit modernen Eigenschaften dringen immer stärker auf den Markt. Dazu zählt einerseits ein Weggang von den fossilen Brennstoffen hin zum Elektroantrieb, andererseits deutliche Designänderungen, was äußere Erscheinung, Lackierung und auch die Gestaltung des Innenraums angeht. Enges Nebeneinandersitzen war gestern, Lounge-Atmosphäre ist die Zukunft.

Das sind jedoch nur die Basics, autonome Autos lassen sich in etwa mit dem vergleichen, was Sony für den Fernseher in der Wohnung vorsieht. Das Auto ist Multifunktionsgerät und übernimmt allmählich sogar die Rolle des Fahrers. Angefangen hat das bei den Einparkhilfen, die auch in diesem Jahr in verbesserter Form präsentiert werden.

Autos können selbst fahren und erlauben die Steuerung vieler Gimmicks. Mit Spannung wurde eine Ankündigung von der Firma Faraday Future verfolgt, die dem Tesla Elektro-Sportwagen Konkurrenz machen will. Virtual Reality (VR) ist auch in diesem Segment ein großes Thema und wird voraussichtlich beim Autoverkauf in der Zukunft zum Einsatz kommen.

Generell wird es von zahlreichen Herstellern interessante Pressekonferenzen und Keynotes auf der CES 2016 geben, die Fachleute und Fans mit Spannung erwarten. Denn abgesehen von einigen Highlights und Leckerbissen halten sich viele Aussteller bisher noch bedeckt, was ihre Produkte angeht. In 24 bzw. 72 Stunden wird die Welt schlauer sein und den Terminen der Verkäufe der Produkte entgegenfiebern.

Pressekonferenzen/Keynotes Auswahl
Ausstellungstag Uhrzeit Hersteller
5. Januar 16:30 Uhr Ford
5. Januar 17:00 Uhr Bosch
5. Januar 19:00 Uhr Panasonic
5. Januar 22:00 Uhr Toyota
5. Januar 23:00 Uhr Samsung
6. Januar 00:00 Uhr Volkswagen
6. Januar 2:00 Uhr Sony
6. Januar 17:30 Uhr Netflix
6. Januar 20:00 Uhr Audi
6. Januar 22:00 Uhr General Motors
7. Januar 18:00 Uhr Samsung
8. Januar 1:30 Uhr Youtube
8. Januar 3:00 Uhr Lenovo/Google

In Bezug auf die Umweltfreundlichkeit hat sich Google im Rahmen einer Testphase mit dem Chip-Hersteller NXP zusammengetan. Im selbstfahrenden Google-Auto sollen neuartige Chips Radar-Anlagen dazu nutzen, um Energie zu sparen. Halbleiter-Experten von NXP erklären, dass so bis zu 40 Prozent weniger Strom verbraucht werden könnte. Daneben unterstützt der 77-GHz-Chip außerdem die Sicherheit.

Er überwacht den Gegenverkehr, hilft beim Einparken, kann die Notbremse im Ernstfall aktivieren und behält den toten Winkel im Blick. Vernetzungen von Google (Android im Auto) und Apple (CarPlay) widersetzt sich der Autohersteller Toyota und wirbt stattdessen für das eigene System SmartDeviceLink, eine Open-Source-Plattform speziell für die Infrastruktur des Autos. Kurz vor der CES hat Ford im Gegensatz zu Toyota jedoch angekündigt, sich nun doch für die Systeme von Apple und Google zu öffnen und diese in die eigenen Autos integrieren zu wollen.

CEO Mark Fields Ford

CEO Mark Fields wird vermutlich wieder durch die Keynote von Ford führen (Bild: cesweb.org – CES 2015)

Gesundheitselektronic/Gesundheits-Gadgets

Ein völlig anderer Bereich der CES werden kleine elektronische Geräte sein, die für die Fitness und Gesundheit zuständig sind und somit das, was heutige Apps mit dem Smartphone leisten, noch ausbauen werden. Erneut begegnet dem Nutzer die VR, diesmal dient sie dazu, Fitnesserlebnisse im Inneren so wirken zu lassen, als wäre man draußen.

Hier greifen beispielsweise eine VR-Brille und ein Laufband, mit dem man in alle Richtungen laufen kann ineinander. So kann der Jogger durch einen virtuellen Park in seinem Wohnzimmer laufen. Mit dem Terminus „Welt“ stellt Samsung seinen neuen Wellnessgürtel vor (Gürtel – engl. belt), der neben den getätigten Schritten auch den Bauchumfang misst und die Essgewohnheiten festhält.

Auch im Smartphone- und Tabletbereich soll es einige Neuerungen geben, allerdings handelt es sich hierbei vornehmlich um Zubehörgeräte wie Kopfhörer und Ähnliches, da neue Endgeräte auf den einschlägigen Messen für Smartphones und Tablets im Februar präsentiert werden. Festzuhalten ist, dass Umweltfreundlichkeit, erleichterte Bedienung und auch Gesundheitsbewusstsein stärker in den Fokus gerückt wurden und auch in den nächsten Monaten und Jahren zahlreiche Neuerscheinungen zu erwarten sind.

5 Things to Expect CES 2016

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben