Allgemeines

Sprachreisen: Eine Investition in die eigene Zukunft

Group student with notebook outdoor.

Gemeinsames Lernen und Kennenlernen der Kultur eines Landes sind nur einige Vorteile von Sprachreisen (Bild: Gennadiy Poznyakov – Fotolia)

Wer es sich nun vornimmt, ebenfalls eine neue Sprache zu erlernen, sollte sich ausreichend über die verschiedenen Lernmöglichkeiten informieren. Relativ beliebt sind vor allem Onlinekurse oder auch Sprachlern-Apps, da diese nicht nur günstig sind, sondern auch viel Flexibilität bieten. Dennoch gibt es einen Haken: Sie benötigen viel Zeit, Hingabe und Eigenmotivation. Ein deutlicher besserer und effizienterer Weg um eine neue Sprache zu lernen ist durch Sprachreisen, wie sie etwa vom Reiseveranstalter EF angeboten werden. Doch was ist das eigentlich?

Das Besondere an Sprachreisen

Das Prinzip von Sprachreisen ist einfach: Eine Sprache lernt man am besten dort, wo sie auch gesprochen wird. Und das stimmt auch, denn in einem fremden Land ist man rund um die Uhr von der neuen Sprache umgeben, was eine komplette Immersion verspricht. So fallen schon nach kürzester Zeit die eigenen Hemmungen und man wird praktisch dazu gezwungen, die neu gewonnenen Sprachkenntnisse auch in der Praxis anzuwenden und diese so zu festigen.

Die eigenen Sprachkenntnisse zu verbessern ist jedoch nicht der einzige Vorteil von Sprachreisen. Denn während der Vormittag oftmals für den Unterricht reserviert ist, finden am Nachmittag zahlreiche interessante Freizeitaktivitäten statt. Durch diese hat man nicht nur die einmalige Möglichkeit neue internationale Kontakte zu knüpfen, sondern man kann auch Land und Leute besser kennenlernen. Durch Sightseeingtouren und Ausflüge in nahegelegen Städte, lernt man zudem auch mehr über die Geschichte und die Kultur des Gastlandes. Gleichzeitig erweitert man durch das Reisen auch den eigenen Horizont und wird deutlich selbstbewusster. Des Weiteren sammelt man bei einer längeren Sprachreise auch wichtige interkulturelle Kompetenzen, wie Beispielswiese Offenheit und Toleranz, welche vor allem von Arbeitgebern sehr geschätzt werden.

Welche Sprachen kann man lernen?

Grundsätzlich kann man auf Sprachreisen alle Sprachen lernen – von Spanisch und Französisch, bis hin zu Chinesisch oder gar Japanisch. Die mit Abstand beliebteste Sprache ist jedoch Englisch – und das aus gutem Grund, denn Englisch ist nicht nur eine der wichtigsten Weltsprache, sondern dominiert auch den internationalen Handel und die Wirtschaft. Wer also Karriere machen will (vor allem auf internationaler Ebene) muss fließend Englisch sprechen können. Natürlich zahlen sich gute Englischkenntnisse auch im privaten Leben aus, denn man kann mit fast allen Menschen in dieser Sprache kommunizieren.

Welche Länder eignen sich zum Englisch lernen?

Zu den beliebtesten Sprachreisezielen um Englisch zu lernen zählen vor allem England und die USA. Hier locken vor allem interessante Weltmetropolen wie London, New York und Los Angeles. Diese pulsierenden Städte bieten faszinierende Sehenswürdigkeiten, kulinarische Highlights und nahezu endloses Entertainment bei Tag und Nacht. Wer sich nach etwas mehr Entspannung und Sonne sehnt, sollte sich hingegen für die Sommerinsel Malta entscheiden – wo im Durchschnitt eine Jahrestemperatur von rund 25 Grad herrscht. Soll es eher etwas exotischer sein, dann sind Städte wie Sydney oder Kapstadt genau richtig. Hier locken nicht nur die Sonne und das Meer, sondern auch noch atemberaubende Landschaften.

Übrigens: Wer schon jetzt gerne eine akkurate Einschätzung des eigenen Englischniveaus wünscht, kann dafür den kostenlosen EFSET Englisch Test nutzen. Dieser standardisierte Test gibt innerhalb von nur 15 Minuten eine Einschätzung der eigenen Englischkenntnisse gemäß der Skala des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER).

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...

Kommentar abgeben