Autokauf bei Staatsvertretern

Merkel Top Berlusconi Flop – Die besten Autoverkäufer Europas

Mit 30 Prozent der Stimmen setzte sich die deutsche Bundeskanzlerin an die Spitze. Auf Platz zwei folgte Königin Beatrix aus den Niederlanden mit 20 Prozent. Auch den dritten Rang konnte sich eine Frau sichern – Corina Casanova, die Schweizer Bundesrätin, könnte 13 Prozent von einem Autokauf überzeugen.

Die Ergebnisse der  repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact, im Auftrag des Online-Automarkts AutoScout24, unter 4.357 Autofahrern überraschen. Schließlich halten sich nicht nur in Deutschland hartnäckige Gerüchte, dass Frauen weder Autofahren könnten, nach Ahnung von den flotten Kisten hätten.

Weibliches Trio belegt Spitzenpositionen

Bei der Umfrage anlässlich des 10. Internet Auto Awards standen die Regierungsmitglieder aus Deutschland, Schweiz, Österreich, Belgien, Frankreich, Niederlande, Italien und Spanien zur Auswahl.

Die Herren unter den europäischen Regierungsmitgliedern enttäuschen mit einstelligen Prozentbereichen. Im Mittelfeld liegen König Albert aus Belgien (9 Prozent) sowie Regierungspräsident José Luis Rodríguez Zapatero aus Spanien (8 Prozent).

Auch Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy konnte nicht überzeugen. Der frischgebackene Papa erhielt bei kleinen 8 Prozent keinen Babybonus.

Schlusslicht Berlusconi

Schlusslichter sind mit sieben Prozent Italiens ehemaliger Ministerpräsident Silvio Berlusconi. Da die Umfrage im Vorfeld seiner Rücktrittsankündigung stattfand, zeigen die Ergebnisse deutlich, dass nicht nur Italien sondern ganz Europa das Vertrauen in den Casanova verloren hat.

Ebenfalls weit abgeschlagen am Ende der Platzierungen liegt der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann mit drei Prozent.

Lieblingsland Deutschland

Wohin fahren aber die Teilnehmer mit ihrem neu gekauften Autos? Auch hier siegt Deutschland. Vermutlich machte Angela Merkel beim Verkaufsgespräch so viel Werbung für die Republik, dass sie die EU-Bürger restlos überzeugen konnte. Insgesamt 24 Prozent nennen die BRD als ihr Lieblingsland.

Dahinter folgen die Zweitplatzierten Italien und Schweiz mit jeweils 14 Prozent. Auf dem vierten Platz liegt Frankreich (14 Prozent), gefolgt von Österreich (13 Prozent), den Niederlanden (10 Prozent) und Spanien (7 Prozent). Schlusslicht ist Belgien mit lediglich vier Prozent.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kommentar abgeben