Alvar Aalto lässt Grüßen

Helsinki – Design Welthauptstadt 2012

Mit dem ausgiebigen Programm für 2012 bietet Helsinki weltweit eine der ausgiebigsten Entdeckungsreisen in die Welt des Designs. Um Gäste und Touristen mit auf die Reise zu nehmen, wird die finnische Hauptstadt im Laufe des Jahres Nutzen und Vorteile von Design erforschen und aufzeigen, wie es unsere Städte verbessern kann.

Helsinki, die Design Welthauptstadt 2012 (Bild: Scanrail - Fotolia.com)

New Year’s Eve of Design

Bereits am letzten Tag des vergangenen Jahres begannen die Veranstaltungen für die WDC Helsinki. Beim New Year’s Eve of Design trafen sich rund 30.000 Menschen im Herzen der Stadt, um den Beginn des Jahres zu feiern.

Als nächster großer Höhepunkt steht die World Design Capital Gala auf dem Programm. Hier wird der World Design Impact-Preis, die Alvar Aalto-Medaille und der Estlander-Preis verliehen.

„Transforming the City“

Insgesamt bietet das WDC Helsinki 2012 rund 300 Projekte, bei denen Design auf verschiedene Arten präsentiert oder angewendet wird. Etwa 50 Prozent des Programms bestehen aus Entwicklungsprojekten, in denen Design in einem außergewöhnlich breiten Umfang Anwendung findet. Diese Projekte haben die Themen „Transforming the City“ und „Rethinking Design“ im Mittelpunkt. Das gesamte Programm finden Interessierte hier.

Ein Ort zum Träumen – Suomenlinna

Suomenlinna - Spaziergang zwischen historischen Kanonen (Bild: Scanrail - Fotolia.com)

Doch auch Abseits von Architektur und Design hat Helsinki viel zu bieten – auch wenn es sich nicht immer auf den ersten Blick erschließt.

Auf keinen Fall verpassen sollte man einen Besuch auf Suomenlinna. Die ehemalige Festungsanlage auf einer vorgelagerten Inselgruppe steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

Das beliebte Naherholungsziel bietet alte Wehranlagen, Europas ältestes noch arbeitende Trockendeck und verschnörkelte Wege für ausgiebige Spaziergänge. Bei warmem Wetter laden Sitzgruppen und kleine versteckte Strände zum Sonnenbaden ein. Zudem können aus der Ferne die großen Kreuzfahrtschiffe beobachtet werden.

Historische Atmosphäre – Seurasaari

Einen anderen Charme versprüht die Halbinsel Seurasaari. Das Open-Air Museum präsentiert zahlreiche alte und traditionelle finnische Häuser und Bauten. Zudem biete sich ein traumhafter Blick auf die Ostsee. Die Museumsinsel wird hauptsächlich von frei lebenden Eichhörnchen und Spatzen bevölkert, die sich von den Besuchern beobachten und manchmal sogar füttern lassen.

Ein Symbol russischer Herrschaft - die Uspenski Kathedrale (Bild: Scanrail - Fotolia)

Highlight im Herzen der Stadt

Neben dem Inselleben gibt es natürlich besonders zwei Bauwerke die Urlauber bei einem Helsinki-Besuch nicht verpassen sollten. Die weiße Kathedrale in der Nähe des Hafens bietet vor allem bei schönem Wetter ein eindrucksvolles Fotomotiv. Der Dom im klassizistischen Stil und Kreuzkuppelkirche ist das Wahrzeichen der Stadt.

Nicht weit entfernt thront auf einem Felsen die Uspenski-Kathedrale. Die orthodoxe Kirche im russisch-byzantischen Stil und aus roten Ziegelsteinen demonstrierte einst die russische Herrschaft über Finnland. Heute wird die Kathedrale von mehr als 50.000 Besuchern pro Jahr aufgesucht.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...

Kommentar abgeben