Die ewige Liebe gibt es nicht

Charlize Theron sucht nicht den EINEN Prinzen

Charlize Theron bei der Oscarverleihung 2010 (Bild: Sgt. Michael Connors / wikipedia/ public domain)

Den Oscar hat Charlize Theron bereits. Einen echten Mann an ihrer Seite wünscht sie die 36-jährige Schauspielerin jedoch nicht. Dem überzeugten Single sind Beziehungen einfach zu ungewiss. An die ewige Liebe glaubt sie nicht.

Ein Leben im Hier und Jetzt

An den Traum Millionen von Frauen, den einen Mann fürs Leben zu finden, hängt Charlize Theron nicht: „Ich finde, das Leben ist einfach unvorhersehbar. Ewige Liebe kann uns doch keiner versprechen“. Diese Einstellung vertritt die Schönheit nicht nur in romantischen Fragen.

Auch Freundschaften halten ihrer Meinung nach nicht für immer: „Ich behandle Freunde niemals wie lebenslange Gefährten, sondern wie Menschen, die im Hier und Jetzt in meinem Leben sind“.

Nicht nur ein Prinz Charming

Der Liebe im Ganzen sei Theron dennoch nicht abgeneigt. Nur auf die eine große Beziehung werde sie sich nicht festlegen: „Ich hoffe auf noch ganz viele Prinzen, die da kommen werden! An die ewige Liebe mit einem einzigen Mann glaube ich einfach nicht – das ist nun mal meine ganz persönliche Lebens- und Liebesphilosophie“.

Happy End vor der Kamera?

In ihrem neuen Film „Young Adult“, der am 23. Februar in den deutschen Kinos anläuft, sucht die Schauspielerin zumindest vor der Kamera noch nach der einen wahren Lieben. In der Komödie erzählt Regisseur Jason Reitman die Geschichte einer Frau in ihren Dreißigern, die nichts unversucht lässt, gegen alle Widerstände ihren Highschool-Freund zurückzuerobern.

Young Adult – Das schwere Los des Erwachsenwerdens

Die frisch geschiedene und erfolglose Jugendbuch-Autorin Mavis Gary (Charlize Theron) kehrt in ihrer Heimatstadt zurück, mit dem heimlichen Plan, ihre erste große Liebe aus der Schulzeit (Patrick Wilson) zurückzuerobern. Mit ihm will sie an glückliche und erfolgreiche Zeiten anknüpfen. Doch der ist inzwischen ein verheirateter und frischgebackener Vater.

Marvis‘ Rückkehr erweist als schwieriger als geplant. Niemand freut sich über ihr Auftauchen, geschweige denn über ihre Pläne. Einzig der Highschool-Loser Matt (Patton  Oswalt) hält zu ihr, schließlich liebt er die Ex-Ballkönigin auch heute noch. Beide müssen feststellen, dass die Zicke und den Zyniker mehr verbindet als zunächst gedacht.

Optionen

Drucken Drucken Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...

Kommentar abgeben